Für was bin ich gemeint worden

Wir müssen herausfinden, welches Werkzeug wir im Werkzeugkasten sind. Wenn wir der Meinung sind, wir sind ein Hammer, in Wahrheit sind wir jedoch ein Schraubenzieher, dann werden die Dinge die wir machen, uns nicht besonders gut gelingen.

Nur wenn wir wissen, was wir im Werkzeugkasten sind, können wir die Dinge die wir tun, erfolgreich tun. Stimmen unsere Ziele mit dem Werkzeug nicht überein, dann führt das unweigerlich zu Konflikten.

Manchmal erschreckt es mich, wie viele nicht einmal versuchen, ihr Werkzeug zu finden. Sie ziehen ihren Tag durch, der sie langweilt, sie umgeben sich mit Menschen, die sie nicht mögen und hoffen, dass sie sich wenigstens einen schönen Abend machen können.

Viele leben so, als wäre das Leben eine Generalprobe und die Premiere stünde noch bevor.

Somit gibt es im Leben eines Menschen zwei großartige Tage : “Es ist der Tag an dem wir geboren wurden – und der Tag, an dem wir entdeckten wofür”.

Oder Friedrich Nitzsche drückte es folgendermaßen aus : “Wer ein warum fürs Leben hat, kann fast jedes wie ertragen”.

Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben!
Machen Sie sich auf den Weg!

info@ruediger-goepferich.de
0172 / 545 2407

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top